• Umfragen

      Ich kann mich trennen von/vom: (Stimmen: 242)

      1. Konsummitteln (Stimmen: 192)

      2. Unterhaltungs- und Informationsmitteln (Stimmen: 145)

      3. Nahrungsmitteln (Stimmen: 80)

      4. Staatlichen Versorgungsnetzen (Stimmen: 125)

      5. Technik und technischen Erfindungen (Stimmen: 111)

      6. Medizinischer Versorgung (Stimmen: 65)

      7. Alltagsleben (Stimmen: 135)

      8. Wohnort (Stimmen: 102)

      9. Freunde (Stimmen: 85)

      10. Familie (Stimmen: 52)

    • QR Code

    • Kalender

      Juli   2015
      So Mo Di Mi Do Fr Sa
      1 2 3 4
      5 6 7 8 9 10 11
      12 13 14 15 16 17 18
      19 20 21 22 23 24 25
      26 27 28 29 30 31
    • Odin-Versand

    • NACHRICHTEN RSS-Feed

      Veröffentlicht: 30.07.2015 19:12  Seitenaufrufe: 594 
      1. Kategorien:
      2. Berichte,
      3. Europäische Aktion
      Vorschau

      Am 9. Juli 2015 fuhr unser Stützpunkt wieder gen Osten nach Oberschlesien. In guter Tradition und Völkerverbindung legten wir als erstes am „Denkmal für die Gefallenen im Kampf um Oberschlesien (St. Annaberg)“ ein Blumengesteck nieder. Es wurde eine kleine Rede gehalten, in der allen Opfern gedenket wurde, welche durch den Finanzkapitalismus aufeinander gehetzt wurden und auch heute noch aufeinander gehetzt werden. Die Anteilnahme unter den Mitstreitern war in deren Gesichtern sichtlich zu erkennen. So konnten wieder einmal Brücken innerhalb Europas – ganz im europäischen Gedanken – gebaut werden. Im Anschluss wurde dann der historische Tingplatz besichtigt.
      ...
      Veröffentlicht: 30.07.2015 18:54  Seitenaufrufe: 269 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles

      FRANKFURT/MAIN. Etwa ein Drittel der Asylbewerber vom Westbalkan sind Roma. Nach Erfahrungen mit eingewanderten Zigeunern aus Bulgarien und Rumänien gebe es für Roma seltener Verwendung auf dem deutschen Arbeitsmarkt als für andere Einwanderer, berichtet die Frankfurter Allgemeine.

      Dies zeigte sich in der Vergangenheit bereits auch in den Statistiken der Hartz-IV-Empfänger. So stieg beispielsweise der Anteil der Personen aus Bulgarien und Rumänien, die in Deutschland Sozialleistungen beziehen, zwischen 2012 und 2013 um knapp 50 Prozent auf über 41.000.
      ...
      Veröffentlicht: 30.07.2015 18:07  Seitenaufrufe: 560 
      1. Kategorien:
      2. Schweiz,
      3. Ausländerkriminalität

      In der vergangenen Woche wurde eine 26-jährige Schweizerin von einem "Kulturbereicherer", der nur gebrochen Deutsch sprach, von ihrem Rad gerissen und in einen Wald gezerrt. Dort wurde das Opfer brutal vergewaltigt und so schwer verletzt dass sie seither vom Hals abwährts gelähmt ist.

      Auch mehr als eine Woche nach der Tat ist das Opfer nicht in der Lage vernommen zu werden.

      _
      Veröffentlicht: 30.07.2015 17:51  Seitenaufrufe: 708 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles

      UM FÜR ANDERE MENSCHEN POLITISCH ZU SPRECHEN, MUSS MAN KEIN SERIÖSER ANZUGTRÄGER SEIN. EHRLICHKEIT UND GLAUBWÜRDIGKEIT REICHEN VOLLKOMMEN AUS. WENN WIDERSTAND VOM BRD-SYSTEM BEKLATSCHT WIRD. DANN STIMMT ETWAS NICHT ... von Thorsten de Vries

      Ich muß die letzte Zeit öfter schmunzeln, wenn ich die ganzen Artikel auf Antifaseiten und in der Presse über mich lese. Beispiele gefällig? Bitteschön. "Thorsten de Vries hat Kontakte ins Rotlichtmilieu. - Schön, welcher Mann hatte in seinem Leben eigentlich noch nie Kontakte ins Rotlichtmilieu? Jeder Mann oder auch jede Frau, die schon einmal eine Tabledance-Bar besucht haben, die hatten auch schon Kontakt ins Rotlichtmilieu. Von den ganzen männlichen Bordel und Hurenbesucher mal ganz zu schweigen. Also was soll daran jetzt so außergewöhnlich sein, das ich auch Menschen aus dem Rotlichtmilieu kenne?
      ...
      Veröffentlicht: 29.07.2015 17:37  Seitenaufrufe: 2091 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles

      Antwort auf "Die neuen Asozialen: Eure Dummheit bringt Deutschland an den Abgrund":

      Ich als dummer asozialer Mensch habe den Beitrag von Frau Sabrina Hoffmann, der Chefin vom Dienst Social Media Huffington Post Deutschland, gelesen.

      Frau Hoffmann ist der Meinung das es auffällig sei, dass die meisten fremdenfeindlichen Kommentare haarsträubende Rechtschreibfehler enthalten. Viele Kommentatoren würden nicht einmal die Grundregeln des Satzbaus beherrschen.

      Echt jetzt?
      ...
      Veröffentlicht: 29.07.2015 17:25  Seitenaufrufe: 849 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles
      Vorschau

      Nicht nur die Finanz- und Industriebonzen fördern wie von Sinnen die Einwanderung.

      Auch viele Freiberufler versuchen aus der gegenwärtigen Völkerwanderung ein paar Euros für sich abzuzweigen.

      Architekten blasen ins selbe Horn wie Vertreter der Arbeitgeberverbände und fordern bessere Behausungen für die asiatisch-afrikanischen Mitesser und Mitschläfer, die aus aller Welt nach Restdeutschland eilen.
      ...
      Veröffentlicht: 29.07.2015 17:19  Seitenaufrufe: 971 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles
      Vorschau

      Jüdische Sportfeste mögen in der BRD ungewöhnlich und selten sein, waren es im Deutschen Reich aber nicht!

      Unter dem Portrait Theodor Herzls schauen Schüler der Berliner jüdischen Schulen dem Handballturnier zwischen der Mannschaft des Makkabi Absalom aus Petach Tikwah (Palästina) und einer Auswahlmannschaft des Berliner Makkabi zu.
      ...
      Veröffentlicht: 29.07.2015 00:01  Seitenaufrufe: 627 
      1. Kategorien:
      2. Dissidenten,
      3. Aktuelles,
      4. Geschichte

      29. Juli 1913 in Hennigsdorf - 11. Oktober 2013 in Rom

      Das Vermächtnis von Erich Priebke



      Hier einige Infos zu Erich Priebke, bereitgestellt von Dullophob und Metapedia.

      Videos:

      Erich Priebke zum Attentat in der via Rosella 1944

      Erich Priebke - Weihnachtsbotschaft 2012

      Film „Wehe den Besiegten“ über Erich Priebke

      Teil 1 - Teil 2 - Teil 3 - Teil 4


      _
      Veröffentlicht: 28.07.2015 18:12  Seitenaufrufe: 492 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles

      Welche Auswirkungen hat TTIP auf die Privatisierung des Gesundheitswesens?

      TTIP strebt eine möglichst weitreichende Liberalisierung für alle Wirtschaftsbereiche an, die davon nicht explizit ausgeschlossen sind. Bisher ist, abgesehen von den Rettungsdiensten, keine Ausnahme des Gesundheitswesens vorgesehen. Das bedeutet, dass Unternehmen aus anderen Vertragsländern der gleiche Marktzugang gewährt werden muss, wie einheimischen Unternehmen. Insbesondere in Großbritannien, in denen Teile der Aufgaben des Gesundheitswesens über öffentliche Ausschreibungen an private Unternehmen vergeben werden, wird ein Ausverkauf der Gesundheitsversorgung an Konzerne aus den USA befürchtet. Der Gleichheitsgrundsatz gilt übrigens auch für die Bereitstellung staatlicher Subventionen. ...
      Veröffentlicht: 28.07.2015 18:06  Seitenaufrufe: 385 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Etschlichter
      Vorschau



      For a millennium and a half our people has been living on these mountainsides. Our forebears defended this soil with their blood. Whether they may have been farmers, scientists, writers, craftsmen or soldiers – they all earned their place in our people’s history.

      We are their successors – we are their sons and their daughters: we are part of the German people. Just like our ancestors we are inseparably connected to our homeland, to our Lebensraum. We know: Every folk has its unique essence that derives from its Blood and its Soil. Hence, the true treasure of this world lies in the cultural and biological diversity of its peoples, and these are a result of differentiation and development. ...
      Veröffentlicht: 28.07.2015 17:56  Seitenaufrufe: 721 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles



      Weiterlesen auf Deutschlandradio

      _
      Veröffentlicht: 27.07.2015 15:39  Seitenaufrufe: 1491 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles

      Rund 20 Flüchtlinge waren in Mainstockheim untergebracht. Doch nach massiven Bedrohungen wurde die Unterkunft nun geräumt. Anwohner sollen sich mit Schlagwerkzeugen bewaffnet und vor dem Heim gelauert haben.

      Nach Streitigkeiten zwischen Asylbewerbern und Anwohnern wird eine Flüchtlingsunterkunft im nordbayerischen Ort Mainstockheim geräumt. Die rund 20 Flüchtlinge aus dem Kosovo würden auf andere Unterkünfte in der Region verteilt, sagte ein Sprecher der Regierung von Unterfranken und bestätigte damit entsprechende Medienberichte.

      Weiterlesen auf Spiegel

      _
      Veröffentlicht: 27.07.2015 15:24  Seitenaufrufe: 841 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Hans Püschel

      Wohl das Bedrückendste oder Erhellendste als Fazit aus Udo Ulfkottes Buch “Gekaufte Journalisten”, eine Abrechnung mit der herrschenden westlichen Meinungsdiktatur aus gleichgeschalteten, gekauften Medien als Lobby oder Propagandainstrumente für Politik, Finanz und Wirtschaft. In Abwandlung eines bekannten Schlagers “Es ist alles nur gekauft”. “Man kann einen Journalisten billiger haben als eine gute Hure, für einige Hundert Dollar im Monat” – wird Philip Graham von der ‘Washington Post’ zitiert. Über Luxusreisen, Ehrenbürgerschaften, Aspeninstitute, Atlantikbrücken und ähnlichen Filz – pardon : Netzwerke-, parteinahe Stiftungen, offizielle Förder-, genauer Schmiergelder – zwischen 5.ooo und 20.ooo Dollar, direkt von der US-Botschaft zu beantragen, für entsprechend wohlwollende Berichterstattung, Meinungsmache für Kriege und Farbrevolutionen der USA und Nato in aller Welt. ...
      Veröffentlicht: 27.07.2015 15:13  Seitenaufrufe: 3008 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles

      Von derdritteblickwinkel

      Anmerkung: Diesen Text habe ich in Til Schweigers Facebook-Chronik gesetzt. Am 27.07.2015 um 11:13 Uht hatte er bereits fast 900 “gefällt mir” und wurde mehr als 250 mal geteilt. So gut wie alle Kommentare waren positiv! Ob Til Schweiger meinen Brief gelesen hat, stand zu diesem Zeitpunkt nicht fest.

      Lieber Til Schweiger, zu aller erst möchte ich Dir schreiben, daß ich es ganz toll finde, daß Du so viel Geld für gute Zwecke spendest. Es ist wichtig, daß Leute wie Du, die unzweifelhaft genug Geld verdienen, etwas davon abgeben um anderen Menschen, die nur sehr wenig haben, ein besseres Leben zu ermöglichen. Dennoch sollte man genau hin sehen, an wen das Geld geht. Meiner Meinung haben nur diejenigen ein Recht auf solche Spenden, die unverschuldet in eine Notlage geraten sind. ...
      Veröffentlicht: 27.07.2015 15:00  Seitenaufrufe: 1019 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. NPD

      250 Bürger gehen in der Dresdner Friedrichstadt auf die Straße.

      Massenmedien stellen Verlauf der Eilkundgebung falsch dar – Eskalation ging durch Wurfgeschosse aus der linken Kundgebung aus

      250 Bürger demonstrierten gestern auf einer von der Dresdner NPD angemeldeten Eilkundgebung unter dem Motto: „Asylflut stoppen – Nein zur Zeltstadt auf der Bremer Straße!“ an der Bremer Straße in der Dresdner Friedrichstadt gegen die Errichtung einer riesigen Asylbewerber-Zeltstadt für 1100 „Flüchtlinge“. Die offensichtlich generalstabsmäßig geplante Aktion der Errichtung der Zeltstadt wurde mit schwerem Gerät innerhalb von Stunden durchgeführt – ohne die Anwohner zu fragen oder auch nur rechtzeitig zu informieren (die Anwohner wurden erst informiert als die Zeltstadt schon aufgebaut wurde). ...
      Veröffentlicht: 25.07.2015 18:21  Seitenaufrufe: 1761 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Aktionen,
      4. Berichte,
      5. Europäische Aktion

      Aus aktuellem Anlass erweiterte die Europäische Aktion (EA) die geplante Mahnwache am Samstag, den 11. Juli 2015 in K-town (Besatzerbezeichnung für das pfälzische Kaiserslautern), um ein weiteres, wichtiges Thema. Die dramatische Situation um den in Kerkerhaft sitzenden Horst Mahler verlangte es, dass neben dem Abzug der fremden Truppen aus Deutschland und Europa auch die Freilassung des Kriegsgefangenen Horst Mahler gefordert werden musste.

      Kriegsgefangener deshalb, da Horst Mahler einer der prominentesten – leider nicht der einzige – Kämpfer für die Meinungsfreiheit in Deutschland ist. Diesen Kampf gegen einen Feind, der mit all seinen Mitteln (Geld, Medien, Gerichte) die Lügen und Dogmen des angeblich freiheitlichsten und demokratischsten deutschen Staates verteidigt, bezahlt er nicht nur mit einer unfassbaren Freiheitsstrafe von mehr als 10 Jahren, sondern jüngst auch fast mit seinem Leben. ...
      Veröffentlicht: 25.07.2015 16:37  Seitenaufrufe: 2215 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles
      Vorschau

      „Jüdisches Leben gehört zu Deutschland, es bereichert unser Land.“

      Thomas de Maizière,
      BRD-Innenminister und
      Kuratoriumsmitglied der EMG 2015.

      Bild:
      Plakat für die 14. European Maccabi Games in Berlin, vom 27. Juli bis 5. August 2015.

      Endlich, ich kann es kaum erwarten, vom 27.7.-5.8.2015 findet die größte jüdische Sportveranstaltung Europas, zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik, in Berlin statt. ...
      Veröffentlicht: 25.07.2015 13:29  Seitenaufrufe: 1559 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles

      Vor über einem Jahr wurde der kleine Verbindungsweg zwischen Bremer Strasse und Schützenhofstraße von linken „Gutmenschen“ dazu missbraucht, ein illegales Straßenschild aufzustellen. Wie bei solchen und ähnlichen Aktionen üblich, mit stillschweigender Duldung der Stadt Oldenburg.

      Mit dem Schild sollte an den Terroristen Georg Elser erinnert werden, der in den dreißger Jahren einen Sprengsatz versteckte, der den in freien demokratischen Wahlen zum Staatsoberhaupt gewählten Adolf Hitler hätte töten sollen.

      Unbekannte haben das illegale Schild nun entfernt.
      ...
      Veröffentlicht: 25.07.2015 10:22  Seitenaufrufe: 1321 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Licht und Schatten
      Vorschau



      Wer kennt nicht die Aussagen der Demokraten, die die Flüchtlinge hinter sich haben, um hier in Sicherheit zu sein. Die Strapazen der Flüchtlinge verbietet es, hieran Kritik zu äußern. Sie fürchteten um ihr Leben. Die traumatischen Erlebnisse werden sie lebenslang verfolgen. In der Politik und den Informationsveranstaltungen zu Eröffnungen von neuen Asylantenheimen ist immer wieder der Vergleich von der Flüchtlingstragödie von 1945 und dem Vergleich von heute zu hören. Dass diese Aussagen mit der Realität nicht übereinstimmen hat auch schon den bis dahin unpolitisch denkende Deutschen zum Grübeln gebracht.
      ...
      Veröffentlicht: 24.07.2015 18:20  Seitenaufrufe: 846 
      1. Kategorien:
      2. Wirtschaft,
      3. Europäische Aktion
      Vorschau

      Teil 4 – Gegenargumente und ihre Entkräftung

      1. „Wenn aber keine Zinsen mehr genommen werden können, dann leiht mir doch niemand mehr Geld, und ich werde mir niemals ein Haus bauen können.“

      Diese Frage, die häufig gestellt werden wird, läßt sich folgendermaßen beantworten:

      Zuerst soll hier noch kurz erklärt werden, wie der privaten Zinsnahme entgegen gewirkt wird. Es wird dazu nur eines Gesetzes mit folgendem Wortlaut bedürfen: „Privater Zinsnahme wird der Rechtsschutz entzogen.“
      ...
      Veröffentlicht: 24.07.2015 18:15  Seitenaufrufe: 1455 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. NSU

      Der Streit zwischen Beate Zschäpe und ihren alten Pflichtverteidigern im NSU-Prozess verschärft sich. Nun hat die Hauptangeklagte Strafanzeige gegen die Anwälte erstattet. Fraglich ist, ob ihr der Schritt hilft, ihren Verteidiger Heer loszuwerden.

      Der Streit zwischen der mutmaßlichen NSU-Terroristin Beate Zschäpe und ihren drei alten Pflichtverteidigern eskaliert. Nun hat die Hauptangeklagte im Münchner NSU-Prozess ihre Anwälte Wolfgang Heer, Wolfgang Stahl und Anja Sturm wegen Verletzung der Verschwiegenheitspflicht angezeigt.

      Weiterlesen auf Focus

      _
      Veröffentlicht: 24.07.2015 17:27  Seitenaufrufe: 1353 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Der III. Weg
      Vorschau

      Friedhelm Busse ist leuchtendes Vorbild – ohne Frage.

      Als Freiwilliger im Zweiten Weltkrieg und bis zu seinem Tode, war er Kämpfer und Idealist für Volk und Vaterland. Heute vor sieben Jahren, am 23. Juli 2008, hörte sein starkes deutsches Herz auf zu schlagen. Viele ältere Kameraden kennen Friedhelm noch, wie er wohlgenährt, immer an vorderster Front auf Demonstrationen und Veranstaltungen mitwirkte. Die letzten fünf bis sieben Jahre wurden jedoch auch für den Streiter Friedhelm Busse mühsam und schwer. So musste man ihm krankheitsbedingt den halben Fuß abnehmen. Aber auch dies hielt ihn nicht auf, weiter für die gerechte Sache Deutschlands zu streiten. ...
      Veröffentlicht: 24.07.2015 15:12  Seitenaufrufe: 1364 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles
      Vorschau

      Es war einmal vor gar nicht allzu langer Zeit, da kannten die meisten Leute noch nichts vom Internet und seinen Möglichkeiten. Eigentlich ist das Internet erst seit ca. Mitte der 90er Jahre bekannt, bei der Masse sogar erst seit Anfang der 2000er. Damals noch im Schneckentempo und längst nicht so ausgereift, wie es heute fast jedes kleine Kind wie selbstverständlich kennt.

      Aber es war damals eine mediale Revolution, denn: Volkes Meinungen fanden bis dahin so gut wie gar keinen Eingang in die klassischen Massenmedien und damit in die Öffentlichkeit. Vielmehr war es so, daß die Massenmedien vom Nato-„Spiegel“ bis zur „Bild“-Zeitung die öffentliche Meinungsmache beherrschten ...
      Veröffentlicht: 24.07.2015 13:02  Seitenaufrufe: 1484 
      1. Kategorien:
      2. Ausländerkriminalität,
      3. AG Nordheide
      Vorschau

      Rassismus wird in den Medien und von den Politikern immer wieder gerne so da gestellt, dass dieser von der deutschen Bevölkerung ausgeht und verbreitet wird.

      Nun gab es am Samstag (18.7.) mal wieder in der Samtgemeinde Tostedt einen Vorfall, wo es um Rassismus geht, der aber nicht von deutschen Bürgern produziert wurde.

      Nun fragen sich bestimmt viele: „Wie Rassismus und das von keinem Deutschen??“
      ...
      Veröffentlicht: 24.07.2015 10:53  Seitenaufrufe: 562 
      1. Kategorien:
      2. Weltanschauliches,
      3. Etschlichter
      Vorschau



      „Den allgemeinen Eindrücken kann man nie trauen. Unglücklicherweise werden sie, wenn sie schon lange bestehen, zu fixen Lebensregeln und beanspruchen das normative Recht, nicht hinterfragt zu werden. Konsequenterweise kultivieren diejenigen, die eine eigene Forschung nicht gewohnt sind, einen Hass und einen Horror vor Statistiken. Sie halten die Idee nicht aus, ihre heiligen Vorstellungen der kaltblütigen Verifikation auszusetzen. Aber es ist der Triumph des Wissenschaftlers, sich über einen solchen Aberglauben zu erheben und Tests zu entwickeln, durch die der Wert von Meinungen überprüft werden kann ...
      Veröffentlicht: 23.07.2015 17:30  Seitenaufrufe: 1267 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. FK Schwarzwald-Baar-Heuberg,
      4. Solidarität

      12 Jahre Haft für ein Meinungsdelikt sind ein Verbrechen der schlimmsten Art. Wir fordern die sofortige Freilassung Horst Mahlers und werden diesen Protest auch auf die Straße tragen!



      Sollte bei dieser Kampagne Gewinn in irgendeiner Art entstehen, so fließt er zu 100% wieder zurück in die Aufklärungsarbeit.

      Bezahlt werden kann einfach per Sofortüberweisung, Kreditkarte, Paypal… Die Shirts sind bis 3XL lieferbar.

      Die T-Hemden gibt es in den Farben schwarz, weiß und grau. Schaut direkt auf die Seite der Kampagne.

      Quelle: Freie Kräfte Schwarzwald-Baar-Heuberg

      _
      Veröffentlicht: 23.07.2015 17:08  Seitenaufrufe: 2392 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Hans Püschel

      Natürlich vom Holokaust verursachten einmal abgesehen, da der ja “offenkundig” auch nur eine Folge des jüdischen Hasses, welcher dem deutschen Volke zuvor entgegenschlug, entstanden sein kann; als Abwehrreaktion sozusagen. Gemäß dem logischen dialektischen Wechselspiel von Ursache und Wirkung nach Marx, auf den wir noch zu sprechen kommen. Die zweite Einschränkung verlangt wohl der Begriff “jüdisch”, den man auf den Teilbereich der Zionisten, Globalisierer, Kosmopoliten, Illuminaten, Freimaurer, Plutokraten u. ä. Typisierten zutreffend verengt, verstehen muß. Denn die Masse der Juden hat sicher auch nur durchs Leben zu kommen versucht ähnlich der übrigen Bevölkerung.
      Auslöser für diese Überschrift war die Erkenntnis, daß auf der “Friedenskonferenz” in Versailles 1918/19
      ...
      Veröffentlicht: 22.07.2015 17:06  Seitenaufrufe: 2276 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles

      Auf einer Demonstration in den USA entstand dieses Foto, das zwei Frauen zeigt: Links eine als “queere Anarcha-Feministin” beschriebene Abtreibungsbefürworterin, und rechts eine konservative Christin, die voraussichtlich einige Kinder haben wird, die sie wahrscheinlich auch nicht töten, sondern im Rahmen einer Ehe zusammen mit dem leiblichen Vater der Kinder und mit viel Zuwendung zu starken Menschen erziehen wird. Diese Kinder werden sich daher voraussichtlich auch nicht “queeren Anarcha-Feministinnen” entwickeln, sondern ihrerseits Nachkommen haben, die in einem für sie förderlichen Umfeld aufwachsen können, solange äußere Einflüsse dies nicht verhindern. Aus einer dem Leben dienenden Kultur heraus schafft die Frau auf der rechten Seite eine Kontinuität des Lebens und der es tragenden und umgekehrt von ihm getragenen Kultur, während die Frau auf der linken Seite nichts hinterlassen wird, außer vielleicht andere durch die von ihr propagierte Kultur zerstörte oder bereits vor der Geburt vernichtete Leben. ...
      Veröffentlicht: 22.07.2015 12:40  Seitenaufrufe: 1795 
      1. Kategorien:
      2. Dissidenten,
      3. Aktuelles

      Der für den berliner Tagesspiegel und die Potsdamer Neuesten Nachrichten tätige Reporter Alexander Fröhlich spekuliert offen auf den bevorstehenden Tod Horst Mahlers. In der ersten Meldung, die der Tagesspiegel den aktuellen Vorgängen um Mahler überhaupt widmet, behauptet Fröhlich, dass sich die Polizei um die Sicherheitslage nach Mahlers Tod sorge und “erste Vorbereitungen” treffe.

      Im Zuge seiner “Recherchen” hat Fröhlich auch die Familie von Horst Mahler kontaktiert und im Gespräch zahlreiche Details über das fragwürdige Agieren der Justizbehörden und des Pflichtverteidigers erhalten. Keine dieser Informationen hat Fröhlich aufgegriffen. Entsprechende Anmerkungen zu dem auf tagesspiegel.de erschienenen Artikel, die von der Familie an das Leserforum gepostet wurden, werden – anders als zahlreiche ehrverletzende Schmähkommentare – von tagesspiegel.de nicht veröffentlicht. ...

      Seite 1 von 286 1231151101 ... LetzteLetzte