• Beiträge, Termine, Informationen einsenden

    • Odin-Versand

    • NACHRICHTEN RSS-Feed

      Veröffentlicht: 30.11.2014 21:34  Seitenaufrufe: 701 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Der III. Weg
      Vorschau

      Zum diesjährigen Julfest haben wir uns einen kleinen Rätselspaß ausgedacht., bei dem man verschiedene Werbeartikel wie T-Hemden, Mützen oder Aufkleberpakete der Partei "Der III. Weg" gewinnen kann. 21 Fragen warten auf Euch. Am 1. Dezember gehts los. Die letzte Frage wird am Tag der Wintersonnenwende, dem 21. Dezember, auf unserer Netzseite veröffentlich werden. Es erwarten euch Fragen aus der deutschen Geschichte und Politik.

      Notiert bitte zu jeder Frage eure Lösung und sendet ab dem 21. Dezember gebündelt eure Antworten zu allen 21 Fragen.
      ...
      Veröffentlicht: 30.11.2014 21:28  Seitenaufrufe: 831 
      1. Kategorien:
      2. Weltanschauliches,
      3. Etschlichter
      Vorschau


      Die Stille, welche sich in mir und um mich ausbreitet, ist dunkel und trügerisch. In der Ferne werden schwere Eisentüren zugeschlagen und das Geräusch von Schlüsselbünden klirrt durch die Gänge. Das ist alles, was ich vernehmen kann in der Stille der Dunkelheit.

      Kalt ist der Boden, auf dem ich stehe und kalt strahlt es von den mich umgebenden Wänden. Der monoton vor sich hin summende Heizkörper, der unter dem Fenster montiert ist, vermag die von allen Seiten auf mich eindringende Kälte nicht wirklich zu verdrängen. Auch wenn die von mir empfundene physische Kälte meine hitzigen Gedanken abkühlt und in geordneten Bahnen verlaufen lässt, so steigt dennoch das unbehagliche Gefühl des Seelenfrostes in mir auf. Jene Kälte, welche man auch nicht mit tausend realen Flammen aus sich verbannen kann. ...
      Veröffentlicht: 30.11.2014 21:11  Seitenaufrufe: 752 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Hans Püschel

      Das ist der “big cash-flow”, der von der Bundesregierung wieder einen neuen Impuls erfahren hat, sozusagen in eine neue fettere Spirale eingetreten ist. Regierung und ihre Medien – oder umgekehrt, es kommt auf’s gleiche ‘raus – feiern sich und die damit einhergehende weitere europäische Zwangsverstaatlichung auf dem gemeinsamen Nenner der Höchstverschuldung.
      Der Dreh- und Angelpunkt ist die Bundestagsermächtigung vom 6. November – dagegen war die vom 30. Januar 1933 wenigstens zugunsten Deutschlands – an Draghis ESM dergestalt, mittels eines neuen “Aktienfonds” sich an maroden Banken zu beteiligen und ihnen dafür ihren Schrott abzukaufen. Alles, was in den USA vor sechs Jahren noch ein Bankensterben auslöste, nämlich masssenhafte ungedeckte Immobilienkredite, gehen zukünftig still und (un-)heimlich an den europäischen Steuerzahler, denn der haftet für den ESM. Uneingeschränkt!
      ...
      Veröffentlicht: 29.11.2014 22:19  Seitenaufrufe: 2908 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. NSU
      Vorschau

      Die terroristische Vereinigung „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU), mit dem Trio Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt als Kern, soll nach offizieller BDR-Verlautbarung in den Jahren 2000 bis 2007 für neun Morde an türkisch- und griechischstämmigen Kleinunternehmern sowie an der Ermordung einer Polizistin verantwortlich sein.

      Über zehn Jahre lang war die einzige Verbindung zwischen diesen Morden eine angeblich immer gleiche Tatwaffe. Bei den ermordeten Kleinhändlern [Dönermorde] wurde hauptsächlich in Richtung- Mafia- Drogen- und Spielermilieu ermittelt, ohne eine heiße Spur zu finden. ...
      Veröffentlicht: 29.11.2014 21:47  Seitenaufrufe: 2952 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles

      So das Ergebnis einer Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung, verbreitet durch die deutschen Medien.

      In Wirklichkeit steht in der Studie (Seite 3):

      "Stellt man alle allgemeinen Staatsausgaben, etwa für Verteidigung oder Straßenbau, mit in Rechnung, schlägt für jeden lebenden Ausländer ein langfristiges Staatsdefizit von 79.100 Euro, für jeden lebenden Deutschen von 3.100 Euro zu Buche."
      ...
      Veröffentlicht: 29.11.2014 21:21  Seitenaufrufe: 1566 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. NPD
      Vorschau

      Am Freitag, 28. November 2014, wurde der NPD-Leipzig ein brisanter Brief aus der JVA Torgau anonym zugespielt, der Grund zur Sorge gibt.

      In diesem Schreiben beschreibt ein Insasse sehr detailliert, daß auf seiner Station Pädophile, als spezielle „Resozialisierungstherapie“ Material von kleinen Kindern in eindeutigen Posen zur Verfügung gestellt wird. So soll ein „Kernpädophiler“ während seiner gesamten Haftzeit regelmäßig derartige Dinge genehmigt bekommen haben, so daß seine Sammlung nun wie folgt aussieht: Ganze drei Aktenordnern mit mindestens 1000 Bildern nackter Kinder, zehn Bücher im Großformat (auf jeder Seite min. ein nacktes Kind) und über 48 „FKK“-DVDs von Kindern.
      ...
      Veröffentlicht: 29.11.2014 20:39  Seitenaufrufe: 974 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles



      _
      Veröffentlicht: 28.11.2014 23:15  Seitenaufrufe: 3142 
      1. Kategorien:
      2. Ausland,
      3. Etschlichter



      Der weltbekannte Boxer Muhammad Ali spricht sich in dieser Rede gegen die Rassenmischung und für das Selbstverständnis einer jeden Rasse aus, sich und seine auf den Genen fußende Identität zu erhalten. Ein klassisches K.O. für jeden “critical-whitness”-Anhänger. Auch in diesem Gespräch setzt er sich lautstark für die Erhaltung und endogamische Trennung der Rassen ein:
      ...
      Veröffentlicht: 28.11.2014 19:29  Seitenaufrufe: 1815 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. NPD
      Vorschau


      Heute, am 28. November 2014, wird unsere NPD 50 Jahre alt. Hervorgegangen aus unterschiedlichen Strömungen und Parteien wuchs sie rasch zum Hoffnungsträger für deutsche Interessen heran. 50 Jahre später sind die Sorgen um unsere Heimat nicht weniger geworden, im Gegenteil. In Anbetracht der innen- und außenpolitischen Probleme scheint die Frage nach der Berechtigung unserer Partei wie blanker Hohn unserer politischen Gegner. Ein Blick in die deutschen Städte zeigt schnell: Niemals war eine heimattreue Partei nötiger als heute – zumal wir die einzigen sind, die unverrückbar zu unserer Heimat stehen.
      ...
      Veröffentlicht: 28.11.2014 13:27  Seitenaufrufe: 4666 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles
      Vorschau

      Werden diese Kriminellen mit eigenen Waffen geschlagen, dann ist das elende Geflenne groß.

      (ich habe den Text nicht selbst verbrochen, sondern von so einem linken Karachoblog übernommen)

      „Und auf einmal haben sie deine Adresse“

      Marco, ein linker Aktivist, wird auf einer rechten hooliganinternen Seite „geoutet“. Sein Klarname und seine Adresse werden veröffentlicht, zusammen mit verschiedenen Anschuldigungen gegen ihn. Einschüchterungsversuche sind oft die Folge solcher „Outings“. Ich traf ihn. Von unserem Praktikanten Richard Diesing.
      ...
      Veröffentlicht: 27.11.2014 22:49  Seitenaufrufe: 1981 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Hans Püschel

      Manchmal taucht etwas auf. Auch beim BRD-Verfassungsschutz. Etwas, das offensichtlich beim Schreddern übersehen wurde oder – wie anno dunnemals bei der Stasiauflösung – mangels ausreichender Schredderkapazität einfach übrig bleiben mußte. Die Jungens denken eben nicht an den eigenen Katastrophenfall, weil sie sich den überhaupt nicht vorstellen können. Denn sie sind ja die Größten. Also – dieses ominöse Etwas ist eine beim Hamburger VS-Landesamt plötzlich – also zu Beginn dieses Jahres – gefundene CD mit der Bezeichnung NSU/NSDAP. Vielleicht hatte sie der Chef auch einfach zu Hause. Hohe Leute in der BRD gucken sich ja gerne süße Kinder- und andere Pornosachen bzw. geile CD-s an, denn es geht bei ihnen gewöhnlich straffrei aus. In diesem Fall ergab sich nunmehr ein Problem: Die CD ist wohl 2006 gefertigt worden. ...
      Veröffentlicht: 27.11.2014 22:42  Seitenaufrufe: 1266 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Licht und Schatten
      Vorschau


      Kein anderes Thema spaltet das Volk wie die Bereicherung Deutschlands durch Fremde. Denn eines ist sicher, sie kommen nach Deutschland, auch in deine Nachbarschaft. Nicht als Gäste, sondern um zu bleiben.
      Wenn sich Deutsche dagegen auflehnen, werden sie mit der Nazikeule gebrandmarkt. Um diesem zu entgehen, wird von vielen Deutschen gekuscht und die Fresse gehalten.

      Fremde Belange werden in dieser Republik im großen Umfang fast widerstandslos durchgewunken. Dies bezeichnen die Demokraten gerne als "Willkommenskultur".
      ...
      Veröffentlicht: 27.11.2014 22:40  Seitenaufrufe: 1126 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles

      Deutschland nimmt mehr Flüchtlinge auf als früher - doch wer trägt die Kosten? Die Regierung hat offenbar eine Lösung gefunden: Das Geld soll aus einem Fonds kommen, der eigentlich für die Fluthilfe gedacht war.

      Dazu einige Zitate aus Spiegel Online:

      Zitat Zitat von SPON
      Berlin - Wie sollen die Tausenden Flüchtlinge aus Syrien oder Afrika in Deutschland untergebracht werden - und wer muss dafür aufkommen? Die Bundesregierung hat nun eine Lösung für das Problem gefunden, wie die "Stuttgarter Zeitung" unter Berufung auf Koalitionskreise schreibt: Demnach will die schwarz-rote Koalition ungenutzte Gelder aus dem Fluthilfefonds für die Unterbringung von Flüchtlingen ausgeben.
      ...
      Veröffentlicht: 27.11.2014 20:37  Seitenaufrufe: 1053 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles

      Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) kontrolliert die Hälfte der Heroin-Lieferungen von Afghanistan nach Europa und erzielt dadurch immens hohe Einnahmen, wie die russische Drogenkontrollbehörde am Mittwoch mitteilt.

      „Gerade die großzügigen Transitlieferungen von afghanischem Heroin stellen eine erneuerbare Finanzbasis für das Funktionieren des ‚Islamischen Staates‘ dar, der die Hälfte aller Heroin-Lieferungen über den Irak und andere, ebenfalls destabilisierte Länder Afrikas nach Europa absichert und fabelhafte Gewinne dadurch erzielt“, heißt es.
      ...
      Veröffentlicht: 26.11.2014 22:42  Seitenaufrufe: 2330 
      1. Kategorien:
      2. Geschichte
      Vorschau

      Im frühen 20. Jahrhundert versprachen Juden ihren Glaubensgenossinnen eine bessere Welt ohne Antisemitismus – und versklavten sie in Bordellen samt bordelleigener Synagoge.


      In der bordelleigenen Synagoge heirateten die Zuhälter ihre „Esclavas blancas“ (weißen Sklavinnen), um sie an sich zu binden. Der Marktwert der weißen Jüdinnen war in den Hurenhäusern weit höher als der Latinos oder Negerinnen. [Bildzitat nach „Der Spiegel“, der keine Quelle angibt]
      ...

      PEGIDA 

      Veröffentlicht: 26.11.2014 22:36  Seitenaufrufe: 3502 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Etschlichter



      Und dann stand es auf.

      In Dresden gingen gestern etwa 7000 Deutsche gegen die Überfremdung unseres Vaterlandes auf die Strasse. Sie straften damit nicht nur jene Lügen, die behaupten, dass das “deutsche Volk” zufrieden mit der derzeitigen Situation sei, sondern zeigen einmal mehr, dass unsere Sichtweisen nicht nur von Hooligans, sondern vom “normalen Durchschnittsbürger” vertreten werden. Auch wenn auch in diesem Fall unsere Kritikpunkte zu den HoGeSa-Demos zutreffen mögen, so kann dieser Aufmarsch klar als Erfolg verbucht werden.
      ...
      Veröffentlicht: 25.11.2014 21:35  Seitenaufrufe: 966 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Solidarität
      Vorschau


      Da wir uns gerade wieder Reorganisieren und im kompletten Wiederaufbau befinden, brauchen wir dringend die Unterstützung von Euch. Wie Ihr gemerkt habt, waren wir eigentlich nie verschwunden, wir haben Euch von Demonstration zu Demonstration und von Veranstaltung zu Veranstaltung begleitet beziehungsweise haben wir dort die Erstversorgung übernommen sofern es nötig war. Doch gehen uns leider irgendwann die Gelder und somit auch die Materialien aus. Dazu kam auch noch das ein Großteil der Materialien dem schlimmen Unwetter und den hohen Wasserständen zum Opfer fielen und entsorgt werden mussten.
      ...
      Veröffentlicht: 25.11.2014 19:22  Seitenaufrufe: 1393 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Berichte,
      4. Europäische Aktion
      Vorschau

      Unter dem Aufruf „Tot sind nur jene, die vergessen werden!“ versammelten sich am 15. November 2014 rund 250 nationale Aktivisten in der bekannten Märtyrerstadt Wunsiedel. In Würde und Anstand gedachten sie dabei zusammen mit anwesenden Kameraden aus dem benachbarten Ausland den unzähligen gefallenen und gemordeten Deutschen die ihr Leben während und vor allem nach dem offiziellen Ende des 2. Weltkrieges ließen.
      ...
      Veröffentlicht: 25.11.2014 18:30  Seitenaufrufe: 3788 
      1. Kategorien:
      2. Ausland,
      3. Aktuelles



      MEP Nick Griffin spricht im Europa-Parlament über den gezielt herbeigeführten Genozid an den Europäern:

      Der "Pate" der europäischen Union, Richard Coudenhove-Kalergi, veröffentlichte den Plan für ein "Vereinigtes Europa" und für den kulturellen Völkermord der Völker Europas.

      Die Förderung massenhafter, nicht-weißer Zuwanderung war ein zentraler Teil diesen Plans!
      ...
      Veröffentlicht: 25.11.2014 18:24  Seitenaufrufe: 7317 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles
      Vorschau

      Der erste Kamerad, der einen dieser Basdarde outet, dem darf AM meine e-post Adresse geben, ich werde der Person, dann einen SS-Ring schicken.


      ...
      Veröffentlicht: 25.11.2014 16:35  Seitenaufrufe: 1296 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles

      Was müssen wir uns noch alles bieten lassen? / Protestkundgebung am Freitag

      Die Verhöhnung der bundesdeutschen Gastgesellschaft durch sogenannte „Flüchtlinge“, die immer wieder Behörden und Kommunen erpressen, um vermeintliche „Rechte“ durchzudrücken, kennt offenbar keine Grenzen – und die Bereitschaft rückgratloser Politiker, sich zum Gespött der Welt zu machen, offenbar auch nicht.

      In München ist es jetzt wieder so weit. Seit dem Wochenende simulieren vorgebliche „Flüchtlinge“ am Sendlinger Tor publicity-wirksam einen „Hungerstreik“, um ihre Forderungen nach sofortigem Bleiberecht und besseren Unterkünften durchzudrücken. ...
      Veröffentlicht: 25.11.2014 14:45  Seitenaufrufe: 1193 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. NPD

      Während 2015 bis zu 300 000 Asylbewerber in Deutschland erwartet werden, warnt der SPD - Innenminister Roger Lewentz vor 600 organisierten „Rechtsextremisten“ in Rheinland-Pfalz.

      Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz, der bei der Nürburgring-Affäre und dem EU-Verbot des Flughafens Zweibrücken argumentativ auf Tauchstation gegangen ist, meldet sich nun nach der überstandenen Kabinettsumstellung in Mainz wortgewaltig in die politische Debatte zurück. Nach Auffassung des SPD-Politikers sind „rechtsextreme Gewalttäter“ ein ernstzunehmendes Problem. Insbesondere ein Bündnis von „Rechten“ und „Hooligans“ sei „eine enorme Herausforderung für den Rechtsstaat“. Dies verwundert nicht, wie die starken Demonstrationen in Köln und Hannover zeigen ...
      Veröffentlicht: 25.11.2014 14:41  Seitenaufrufe: 1400 
      1. Kategorien:
      2. Kultur,
      3. Videos



      _
      Veröffentlicht: 25.11.2014 14:37  Seitenaufrufe: 586 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Ankündigungen
      Vorschau


      Liebe Weißenfelser,

      Sie alle die in Ihrer Heimatstadt groß geworden sind, sehen derzeit nicht die blühenden Landschaften die uns allen versprochen wurden. Weißenfels war der einst größte Standort der Schuhproduktion auf dem Gebiet der ehemaligen DDR. Über 6000 Beschäftigte fanden in diesen Betrieben eine Anstellung, fanden ein Auskommen um für sich und Ihre Familien zu sorgen. Die blühenden Landschaften sind ausgeblieben, blühen tut höchstens das Unkraut auf den Zahlreichen Industriebrachen. Die grauen Fassaden wurden zwar aufgeschmückt, aber die Realität spricht eine andere Sprache. Arbeitslosigkeit, Kinderarmut, Kriminalität und eine zunehmende Überfremdung machen sich auch in unserer Stadt deutlich bemerkbar. ...
      Veröffentlicht: 25.11.2014 14:32  Seitenaufrufe: 1521 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Berichte
      Vorschau

      Nun bereits zum 4. Mal in Folge, haben es sich Bürgerinnen und Bürger nicht nehmen lassen, ihr Recht auf freie Meinungsäußerung wahrzunehmen. Und dies mit einer wöchentlich steigenden Teilnehmerzahl! Dabei war anfangs völlig unklar, ob die Anwohner sich von dem Gewaltexzessen der Antifa vom vergangenen Sonnabend einschüchtern lassen haben oder eine "Jetzt erst recht"-Stimmung aufgekommen sein würde. Letzteres traf dann zum Glück und völlig berichtigt zu!
      ...
      Veröffentlicht: 23.11.2014 23:44  Seitenaufrufe: 3203 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles
      Vorschau

      Immer bunter treiben es perverse Randgruppen in unserer Gesellschaft, um ihre Neigungen zu verwirklichen. In Deutschland nutzte ein sogenannter „Animal-Lover“ die ARD-Themenwoche unter dem Motto „Toleranz“, um seine sexuellen Beziehungen zu Tieren zu rechtfertigen. Der 29-jährige „Komet“ bevorzugt Tiere als Partner – insbesondere Hunde. „Komets“ Neigung gilt eigentlich als krankhafte Störung, laut ARD sei er vor allem aber ein Betroffener, der als Zoophiler Anerkennung suche. Ihm bot der Zwangsgebühren-Sender deshalb eine Plattform:
      ...
      Veröffentlicht: 23.11.2014 23:39  Seitenaufrufe: 2852 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Berichte

      Ein Kind wurde von einem Stein durch Linksextremisten (unter ihnen Parteiführende von CDU, SPD, Grüne, LINKE) getroffen und schwer verletzt. Derzeit wird das Kind im Krankenhaus behandelt. Weiter wurden willkürlich ganze Familien von den linken Krawallmachern angegriffen und schwer verletzt. Die Schuld ist klar bei der Polizei und deren total verfehlten Konzept zu suchen und zu finden. JETZT HEISST ES MONTAG ALLE AUF DIE STRAßE! FÜR ALLE VERLETZTEN UND GEGEN DAS CONATINERDORF!

      Der Bericht wird umfangreich und der Polizeiführung wird ihre Grenzen aufgezeigt. ...
      Veröffentlicht: 23.11.2014 00:06  Seitenaufrufe: 7595 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles
      Vorschau


      Für viele Menschen ist der mitfühlende Umgang mit Haustieren und deren Eigenarten etwas Selbstverständliches. Allerdings werden die Zustände in Massentierhaltungsanlagen oftmals ausgeblendet. Denn einerseits ist Tierquälerei gesellschaftlich geächtet, aber andererseits gesetzlich geregelt und akzeptiert.

      Exakt werden diese Zustände u. a. in der Geflügelmast deutlich. Dort werden den Tieren bspw. die Schnäbel kupiert, d. h. schlichtweg abgeschnitten, um Kannibalismus zu verhindern.
      ...
      Veröffentlicht: 23.11.2014 00:01  Seitenaufrufe: 1243 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Etschlichter
      Vorschau


      Wir sitzen im Zug. Unsere Blicke hängen an den verkratzten Fensterscheiben. Nur manchmal rutschen unsere Augen ab, fallen auf die dahinterliegende Landschaft und verfallen in das automatisierte Vor- und Zurückrattern. Heute ein seltsam normales Schauspiel. Wie mag es wohl für die ersten Tiroler gewesen sein, als sie dieses Land auf einmal immer schneller an sich vorbeiziehen sahen? Und wie würden sie sich fühlen, wenn sie heute leben würden?

      Der harte Holzboden unter mir knarrt, als ich meinen Kopf ruckartig einziehe. Die Decke ist zu niedrig. Kalter, rußiger Wind hängt in der Luft. ...
      Veröffentlicht: 22.11.2014 22:34  Seitenaufrufe: 949 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Berichte
      Vorschau


      Friedrichroda steht thüringenweit für eine nationale Gedenkkultur. Seit über einem Jahrzehnt findet anlässlich des Heldengedenkens ein ehrwürdiger Trauermarsch der nationalen Opposition statt. Auch in diesem Jahr haben wir am 16. November unseren gefallenen Helden der letzten großen Kriege gedacht. Das überregionale Bündnis “Thüringer Heldengedenken” brachte 132 aufrichtige Deutsche auf die Straße. Natürlich dürfen wir uns nicht auf diese Teilnehmerzahl ausruhen, auch wenn wir “das selbstverschuldete Trauerspiel aus dem letzten Jahr überwunden haben”, so der letzte Redner dieser Veranstaltung. 2013 fanden leider nur rund 30 Personen den Weg nach Friedrichroda. Die ehemaligen Organisatoren der NPD haben nach zehn Jahren Pflichtveranstaltung keine neue Anmeldung mehr getätigt. Auch wurde dieser Umstand im Jahr 2013 unter den Teppich gekehrt. ...