• Umfragen

      Ich kann mich trennen von/vom: (Stimmen: 242)

      1. Konsummitteln (Stimmen: 192)

      2. Unterhaltungs- und Informationsmitteln (Stimmen: 145)

      3. Nahrungsmitteln (Stimmen: 80)

      4. Staatlichen Versorgungsnetzen (Stimmen: 125)

      5. Technik und technischen Erfindungen (Stimmen: 111)

      6. Medizinischer Versorgung (Stimmen: 65)

      7. Alltagsleben (Stimmen: 135)

      8. Wohnort (Stimmen: 102)

      9. Freunde (Stimmen: 85)

      10. Familie (Stimmen: 52)

    • QR Code

    • Kalender

      Juli   2015
      So Mo Di Mi Do Fr Sa
      1 2 3 4
      5 6 7 8 9 10 11
      12 13 14 15 16 17 18
      19 20 21 22 23 24 25
      26 27 28 29 30 31
    • Odin-Versand

    • NACHRICHTEN RSS-Feed

      Veröffentlicht: 16.05.2015 01:46  Seitenaufrufe: 1291 
      1. Kategorien:
      2. Junge Nationaldemokraten

      Berufsverbote! „Radikalenerlass“! Schlagworte, die heutzutage kaum jemanden noch ein Begriff sind. Warum auch? Keiner kann einem verbieten einen Beruf, den man lernen oder gar studieren kann, auszuüben – sollte man jedenfalls meinen. Was ist denn überhaupt dieser Radikalenerlass und gelten Berufsverbote für Jedermann? Noch viel wichtiger: Kann mir in der heutigen Zeit noch jemand verbieten, einen Beruf auszuüben? Wenn ja, aus welchem Grund?

      Radikalenerlass

      Der Radikalenerlass wurde auf einen Beschluss der Innenministerkonferenz im Jahre 1972 gefasst. ...
      Veröffentlicht: 16.05.2015 01:42  Seitenaufrufe: 817 
      1. Kategorien:
      2. Etschlichter
      Vorschau

      Wer heute den Volkstod hautnah erleben will, muss nicht bis nach Sachsen oder Mecklenburg fahren. Wir besuchen Armin in Olang.

      Der Volkstod hat viele Gesichter. Da gibt es fremde Gesichtszüge, die sich in unseren Städten tummeln; bewohnbare Betonklötze, die leblos auf einstigem Kulturboden stehen; aber auch leerstehende Wohnungen und Häuser in den Dörfern. “Ausverkauf der Heimat, den Begriff kennt hier jeder.” Armin sitzt auf einem gepolsterten Holzstuhl. Vor ihm steht ein zerkratzter Tisch, auf dem sorgfältig ausgebreitet eine Landkarte ruht. “Das ganze Pustertal”, sein Finger kreist über dem östlichen Teil der Karte, “verkommt zunehmend zu einer reinen Ferienregion.” Wenn der 28-Jährige das Wort ausspricht, klingt es unbekannt. Als ob er gedanklich als seine Wut in einen Begriff quetschen würde, auf dem er herumkaut, bevor er ihn ausspuckt.
      Fer-ien-region. Das klingt es nicht so, wie wir es aus den bunten Werbefilmen kennen, die unser Land als mediterrane Blüte in den Alpen anpreist. Armins “Ferienregion” klingt wie ein Bordell. “Aber was unterscheidet den Immobilienmakler vom Zuhälter, wenn er aus reiner Gewinnsucht das Land an Fremde verkauft, ohne Rücksicht an kommende Generationen?”
      ...
      Veröffentlicht: 15.05.2015 20:18  Seitenaufrufe: 979 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles

      Die Regierung in Budapest will Geld machen mit EU-Aufenthaltstiteln. Wer zahlungskräftig ist, bekommt ungarische Visa – und das Versprechen, Zugang in die EU zu haben.

      Der ungarische Staat verkauft für viel Geld EU-Aufenthaltstitel an Ausländer.

      Weiterlesen auf Zeit

      _
      Veröffentlicht: 15.05.2015 15:22  Seitenaufrufe: 1558 
      1. Kategorien:
      2. Ausland,
      3. Aktuelles,
      4. Der III. Weg
      Vorschau

      Die indonesische Marine gab ihnen Essen und Trinken und schickte das mit etwa 400 Asylanten besetzte Schiff zurück aufs Meer – raus aus indonesischen Territorialgewässern.

      Bei dem Versuch illegal nach Indonesien einzuwandern, handelt es sich vermutlich um Angehörige der muslimischen Rohingya aus Myanmar. In den letzten Tagen seien alleine 1.500 Menschen illegal in Indonesien und Malaysia an Land gegangen. Rund 8.000 weitere Menschen sollen auf Booten im offenen Meer treiben, so der Chef des Organisation für Migration (IOM) -Thailand-Büros, Jeff Labovitz.
      ...
      Veröffentlicht: 15.05.2015 15:19  Seitenaufrufe: 1125 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Hans Püschel

      Warnt Martin Heidegger und hofft in seinen Nachkriegsbetrachtungen, daß die Zeit der Deutschen noch nicht abgelaufen sei. Die “törichten, verstörten und geschundenen Deutschen” dürften sich von “Newyork und Rom nicht umerziehen” und so die “Herabwürdigung zu Heloten” gefallen lassen”. Ohjemine – ist das schon geschehn? Was für einen analytischen Weitblick hatte dieser Mann!

      Christliche und demokratische Tiraden als “andersartiger Terror”!
      Wieso andersartig? Als der kommunistische und nationalsozialistische Terror? Aber eben doch Terror? Zwingt Europäer raus oder zu Boden – aber Asiaten und Neger rein? ...
      Veröffentlicht: 15.05.2015 15:14  Seitenaufrufe: 1008 
      1. Kategorien:
      2. Ausland,
      3. Aktuelles
      Vorschau

      Tel Aviv (tachles.ch) - Die israelische Immigrationsbehörde hat Asylsuchenden aus Eritrea und Sudan die Abschiebung nach Ruanda oder Uganda oder eine zeitlich unbegrenzte Haftstrafe angedroht, sollten sie nicht "freiwillig" das Land verlassen.

      Nach amtlichen Angaben sind während der vergangenen Monate bereits über 1500 Eriträer und Sudanesen ausgereist. Zu Zwangsdeportationen soll es noch nicht gekommen sein. ...
      Veröffentlicht: 14.05.2015 12:00  Seitenaufrufe: 1001 
      1. Kategorien:
      2. Dissidenten,
      3. Aktuelles,
      4. Ankündigungen


      Für Vollansicht -> Rechtsklick -> Grafik anzeigen

      _
      Veröffentlicht: 14.05.2015 11:27  Seitenaufrufe: 3098 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles

      Ich hatte es vor geraumer Zeit bereits schon einmal hier eingestellt, bezweifel aber, dass sich alle an diesen gut gemeinten Ratschlag gehalten haben.

      Wie oft geschieht es (meist im Geheimen) in dieser Bananenrepublik Deutschland, das unbequeme Zeitgenossen, die gegen dieses faschistische System arbeiten, zwangsweise zum Psychiater geschickt werden, weil man ihnen selbst mit den bestehenden Gesetzen nicht beikommt, da sie für die Politaffen einfach zu clever sind.

      Diese Zwangsuntersuchungen kann man aber verhindern, indem man rechtzeitig eine entsprechende Patientenverfügung erstellt.
      ...
      Veröffentlicht: 14.05.2015 10:40  Seitenaufrufe: 2876 
      1. Kategorien:
      2. Ausland,
      3. Aktuelles



      Die Ausschreitungen im us-amerikanischen Baltimore haben nichts mit „Protesten“ von Schwarzen gegen angeblichen „Rassismus“ zu tun, wie es uns gewisse linksversiffte BRD-Medien vorlügen. Dagegen sprechen allein die folgenden Tatsachen:

      1. Amerika hat einen schwarzen Präsidenten.
      2. Balitmore hat eine schwarze Bürgermeisterin, und sie ist nicht die oder der erste Schwarze in diesem Amt. Seit 30 Jahren wird dieser hohe Posten von einem Schwarzen bekleidet.
      ...
      Veröffentlicht: 14.05.2015 09:30  Seitenaufrufe: 1026 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. AG Nordheide
      Vorschau

      Wie man der Pressemeldung eines Wochenblattes vom 5.5.15 entnehmen konnte, wurde ein Täter nach einem Diebstahl von der Polizei mit einer Fahrkarte zu seinem Bekannten belohnt.

      Hier der Text im originalen:

      Polizei legt Dieb Geld für Bahnticket aus

      thl. Buchholz. Die Polizei, dein Freund und Helfer. Buchholzer Beamten legten einem Litauer am Montagabend das Geld für ein Bahnticket nach Hamburg aus. Der 29-Jährige war zuvor auf dem Weg nach Hamburg völlig mittellos in der Nordheidestadt gestrandet.
      ...
      Veröffentlicht: 14.05.2015 08:13  Seitenaufrufe: 1368 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Ausländerkriminalität
      Vorschau

      Bei einer Drogen-Razzia in zahlreichen Asylantenheimen in Baden-Württemberg haben Drogenfahnder 19 Ausländer auf Grund des Verdachts des Drogenhandels festgenommen. Vier mit Haftbefehl gesuchte ausländische „Fachkräfte“ sind noch auf der Flucht. 100 weitere Verdächtige wurden ermittelt.400 Polizisten durchsuchten seit Montag Morgen über mehrere Stunden hinweg eine „Einrichtung der Landeserstaufnahmestelle (LEA) für Flüchtlinge“ in Mannheim sowie weitere 24 Asylantenheim im Rhein-Neckar-Kreis (Hemsbach, Sinsheim, Wiesloch und Spechbach), in Künzelsau, Reutlingen, Nagold, Karlsruhe, Eppingen, Backnang, Bad Saulgau, Villingen-Schwenningen, Tuttlingen, Lahr, Offenburg, Dornstadt, Tauberbischofsheim und Böblingen.
      ...
      Veröffentlicht: 13.05.2015 14:36  Seitenaufrufe: 1759 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles

      Tel Aviv (Press TV) - Israel hat einen Vertrag zum Kauf vier deutscher Kriegsschiffe aus der Produktion von Thyssen-Krupp im Wert von 430 Millionen Euro unterzeichnet.

      Das israelische Ministerium für militärische Angelegenheiten behauptete am Montag in einer Mitteilung, die vier modernen Korvetten sollten der israelischen Marine zum Schutz der Gasfelder im Mittelmeer dienen.

      Deutschland werde mit 115 Millionen Euro etwa ein Drittel des Handels finanzieren. Die Schiffe sollten binnen fünf Jahren ausgeliefert werden. Zudem hat sich die deutsche Werft zum Kauf israelischer Waren im Wert von etwa 163 Millionen Euro verpflichtet.
      ...
      Veröffentlicht: 13.05.2015 14:05  Seitenaufrufe: 2395 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles



      50 Prozent der Deutschen sind laut einer Umfrage unter 1000 Bundesburgern dafür, mehr Flüchtlinge aufzunehmen, aber 95 Prozent der Leser der T-Online-Nachrichten (derzeit 51.000) zählen sich nicht zu. Das ist bedenklich und erschüttert uns zutiefst.

      Zur Umfrage

      Quelle: Eulenfurz

      _
      Veröffentlicht: 13.05.2015 14:01  Seitenaufrufe: 736 
      1. Kategorien:
      2. Schweiz,
      3. Aktuelles

      Es vergeht kein Tag ohne die Bilder von Flüchtlingsbooten mit hilflosen Afrikanern. Von der Presse perfekt in Szene gesetzt, direkt in die Wohnzimmer der stets betroffenen Europäer. Dazu das ewige Gedenken der Politiker, allen voran die Deutschen mit ihren DDR Pfarrer und dem Bundespräsidenten Gauck, der im Volksmund gerne auch Bundesgauckler genannt wird, ist nicht zu übersehen. Hinzu kommen noch die vielen Schweigeminuten in neoliberalen Schulklassen und Spendenaufrufe, am besten gleich noch mit Lichterketten.

      Was soll das alles? Was haben wir Schweizer mit den Flüchtlingen aus Afrika zu tun? ...
      Veröffentlicht: 13.05.2015 13:51  Seitenaufrufe: 1585 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. AG Nordheide

      In der vergangenen Woche stürmten Polizeieinheiten, auch GSG 9, die Wohnungen einiger Mitglieder der „Oldschool Society“ (Preussischer Anzeiger berichtete). Sie stehen im Verdacht, eine Terrorvereinigung gebildet zu haben. Für NPA und den Preussischen Anzeiger unterhalte ich mich heute mit Denny. Er stand vor zwei Jahren ebenfalls im Verdacht der Bildung einer terroristischen Vereinigung. Damals soll er Mitglied des „Wehrwolf-Kommandos“ gewesen sein. Inzwischen haben die Ermittlungen ergeben, dass es dieses nie gab und wurden eingestellt.

      PA/NPA: Hat es jemals ein Wehrwolf-Kommando gegeben?

      Denny: Das sogenannte Wehrwolf-Kommando hat es zu keiner Zeit als eine Terrorvereinigung gegeben, eher war es nur eine harmlose Datei auf meinem Rechner.
      ...
      Veröffentlicht: 13.05.2015 13:45  Seitenaufrufe: 760 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles
      Vorschau

      Brüssel (IRIB) – Der englische Finanzminister George Osborne hat die EU-Mitgliedsstaaten heute gewarnt, die Entscheidung Londons für einen Austritt aus der EU ernst zu nehmen.

      Laut AFP aus Brüssel fügte Osborne vor Reportern hinzu, dass er mit einem klaren Plan für die Entwicklung der Beziehungen Englands zu anderen Staaten der EU und Änderungen der EU-Vorschriften an dieser Sitzung teilgenomme habe. Osborne sagte außerdem, es dürfe keiner an der Durchführung eines Referendums über die Mitgliedschaft Englands in der EU zweifeln. Der englische Premierminister David Cameron hatte zuvor erklärt, dass England nur nach Reformen in der EU, in dieser Europäischen Gemeinschaft bleiben werde. ...
      Veröffentlicht: 13.05.2015 13:24  Seitenaufrufe: 1299 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles

      Die öffentliche Demontage von Bundeskanzlerin Angela Merkel nimmt Fahrt auf. Nun wurden E-Mails bekannt, die zeigen, wie die Amerikaner die Kanzlerin knallhart auflaufen ließen. Die Dokumente werfen ein bemerkenswertes Licht auf die offenbar ziemlich hilflose deutsche Außenpolitik. Die Deutschen wurden von der US-Regierung behandelt wie kleine Schuljungen – und reagierten nicht zornig, sondern mit überraschender Unterwürfigkeit.

      Bundeskanzlerin Angela Merkel gerät in der Spionageaffäre weiter unter Druck. Am Wochenende veröffentlichten Medien E-Mails, aus denen man schließen kann, dass die Amerikaner Merkel in der Spionageaffäre weder decken wollen noch die Kanzlerin scheinbar überhaupt ernst nehmen. Die E-Mails wurden von der Süddeutschen, dem NDR und dem WDR bekannt gemacht. Die Bild-Zeitung, in früheren Jahren eine treue Verbündete der Bundeskanzlerin, bereitete die Dokumente genüsslich auf ...
      Veröffentlicht: 13.05.2015 13:11  Seitenaufrufe: 1370 
      1. Kategorien:
      2. Kultur,
      3. Aktuelles

      Die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) wurde am 24. August 1947 von den Alliierten Besatzern gegründet. Die GEMA zerstört bewußt unter dem Deckmantel des Urheberrechts die heimische Kultur und Tradition.
      Durch die Geldgier der GEMA gibt es z.B auf Weihnachtsmärkten keine keine weihnachtliche Musik mehr, auf Laternenumzügen darf nicht mehr gesungen werden und selbst Kindergärten müssen für gemeinschaftliches Singen tief in die Kasse greifen.

      Jüngst durfte ein kleiner Gesangskreis von rüstigen, alten Damen im schleswig-holsteinischen Fahrdorf unliebsame Erfahrungen mit der GEMA machen. ...
      Veröffentlicht: 13.05.2015 13:07  Seitenaufrufe: 996 
      1. Kategorien:
      2. Österreich,
      3. Aktuelles

      Mit fragwürdiger Post bombardierte ein Pensionist über Jahre Medien und Politik. Der verwirrte 78- Jährige verschickte über 5500 maschinengeschriebener Karten, auf denen er seine Nazi- Ansichten über das Idealbild einer blonden und blauäugigen Rasse kundtat. Nun wurde der Schreiberling an einem Postkasten entlarvt.

      Weiterlesen auf Krone

      _
      Veröffentlicht: 12.05.2015 21:18  Seitenaufrufe: 1619 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles
      Vorschau

      „Die Holocaustreligion steht im Zentrum der Niederhaltung und Zerstörung des Deutschen Volkes.“
      Horst Mahler

      Fortsetzung zum 3. Fenster.

      Bild: Großflächige Plakat-Kampagne, 2001 am Brandenburger Tor, initiiert von Lea Rosh.

      Nach Lenin ist eine revolutionäre Situation gegeben, wenn die OBEN nicht mehr können und die UNTEN nicht mehr wollen.
      ...
      Veröffentlicht: 12.05.2015 21:08  Seitenaufrufe: 1051 
      1. Kategorien:
      2. Berichte,
      3. FN Dessau
      Vorschau



      Der letzte Sonntag war ein erfolgreicher Tag für uns. Wir haben bei schönem Wetter unsere gut besuchte Mahnwache in Bitterfeld, auf dem Marktplatz, abgehalten. Zu Beginn trafen wir uns mit angereisten Kameraden am Treffpunkt und liefen mit ca. 50 Kameraden friedlich durch Bitterfeld bis zum Marktplatz. Die Bürger konnten sich davon überzeugen, dass von uns keine Gewalt ausgeht und wir friedlich für unsere Sache auf die Straße gehen! Als wir um 12 Uhr auf dem Marktplatz angekommen waren, haben wir unsere Vorbereitungen getroffen und Hilfsmittel, wie Lautsprecheranlage und Transparente, aufgebaut ...
      Veröffentlicht: 12.05.2015 20:31  Seitenaufrufe: 1161 
      1. Kategorien:
      2. Österreich
      Vorschau


      An 49 Standorten in ganz Wien werden homosexualisierte Ampelbilder zu sehen sein.
      Foto: Neue Freie Zeitung

      Immer massiver wird das Homo-Lobbying in Österreich betrieben. Nach dem Sexualkundeunterricht für Kleinkinder, der Schwulenparade am Ring und „geschlechtergerechten“ Straßennamen, sind nun die Ampelmännchen der Fußgängerübergänge dran. Diese werden im Zuge des LifeBalls „homosexualisiert“.
      ...
      Veröffentlicht: 12.05.2015 19:59  Seitenaufrufe: 494 
      1. Kategorien:
      2. In eigener Sache

      Hallo zusammen,

      heute wurden mehrere Updates eingespielt.

      Was ist neu?

      Abgesehen von technischem Kram und der Behebung von diversen Sicherheitslücken gibt es folgende Neuerungen:

      • Englische Sprachdatei hinzugefügt
      • Weitere Anhangstypen werden nun unterstützt (Beispiel: mpg, ppt, avi,...)
      • Der mobile Style wurde etwas verbessert
      • Eine spezielle Marktplatzerweiterung wurde installiert. Diese wird aber erst noch getestet und ist nicht aktiv.
      ...
      Veröffentlicht: 11.05.2015 17:08  Seitenaufrufe: 2552 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles
      Vorschau

      Auf der Jagd nach Wählern greift die FDP Bremen zum letzten Mittel. Spitzenkandidatin Lencke Steiner sprach in der Nasir-Moschee. Auf ihrem Rednerpult stand dabei: „Niemand ist anbetungswürdig außer Allah und Muhammad ist sein Gesandter.“

      FDP Spitzenkandidatin Lencke Steiner auf der Jagd nach Wählern in Bremen in der Nasir-Moschee. Auf ihrem Facebook Account sagt sie:

      Wir Freien Demokraten sind frei von Ressentiments. Für uns kommt es nicht darauf an, woher jemand kommt, sondern wohin jemand mit uns will. ...
      Veröffentlicht: 11.05.2015 17:05  Seitenaufrufe: 1431 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles

      Mauthausen. Am Gedenktag zum Ende des Zweiten Weltkriegs haben Hacker auf der Internetseite der KZ-Gedenkstätte Mauthausen Kinderpornos platziert. Die Seite sei inzwischen deaktiviert worden, teilte die österreichische Gedenkstätte am Freitag mit.

      Weiterlesen auf Hamburger Abendblatt

      _
      Veröffentlicht: 11.05.2015 17:00  Seitenaufrufe: 795 
      1. Kategorien:
      2. Ausland,
      3. Aktuelles

      Kiew (IRNA) – Die Ukraine hat von Russland für die entstandenen Schäden in den ostukrainischen Konfliktzonen 350 Milliarden Dollar Schadenersatz gefordert.

      Laut Rossya Segodnya erklärte der Erste Vizeminister für wirtschaftlichen Ausbau der Ukraine, Alexander Borowik: Russland hat mit seiner militärischen Einmischung in der Region Donbass im Osten der Ukraine, schwere Schäden angerichtet. Er rechtfertige seine Forderung damit, dass Kuwait vom Irak für die Okkupation seines Landes und der durch die irakischen Soldanten entstandenen Schäden, Schadenersatz in zweistelliger Milliardenhöhe erhalten hat. Russland dementiert jegliche Einmischung in die innere Angelegenheit der Ukraine.

      Quelle: IRIB

      _
      Veröffentlicht: 11.05.2015 16:58  Seitenaufrufe: 860 
      1. Kategorien:
      2. Der III. Weg

      Die italienische Regierung hat laut eine Spiegel-Meldung die Kommunen des Landes zur Umsetzung einer erst kürzlich erlassenen Anordnungaufgefordert, nach der Asylanten gemeinnützige Arbeit ohne Bezahlung leisten sollen. Mit dieser Maßnahme will man ein "besseres Verhältnis" zur italienischen Bevölkerung erzielen bzw. für "mehr Akzeptanz" von Asylanten werben. "Anstatt sie ohne Beschäftigung zu lassen, sollten sie arbeiten", sagte Innenminister Angelino Alfano laut italienischen Medien.

      Kritiker könnten hier aber auch ganz schnell von einer Art Zwangsarbeit, treu nach dem NS-Motto „Arbeit macht frei“, sprechen. Sollen hier etwa traumatisierte Flüchtlinge zur Arbeit gezwungen werden? Ist diesen Menschen dies nach ihrer langen Flucht überhaupt zumutbar?Sind Asylanten nach all dem was sie erleiden müsstenzu einer solchen schweren körperlichen Arbeit ohne eine Gegenleistung in der Lage? ...
      Veröffentlicht: 11.05.2015 16:55  Seitenaufrufe: 1157 
      1. Kategorien:
      2. Geschichte,
      3. Hans Püschel

      Nein, laut gesagt haben sie es natürlich nicht. Krieg haben sie immer heimlich, aber real angefangen und die Gegenseite ihn dann erklären lassen. Das macht sich besser für ihre demokratischen Öffentlichkeiten. Wie auch im ersten Weltkrieg die anständigen “tumben” Deutschen die Erklärungen flattern ließen, wo die anderen schon längst mobil gemacht hatten, marschierten oder Attacke ritten. Diese nachteiligen Formalitäten wurden erst im Dritten Reich revolutioniert, wie auch alle übrigen Abläufe in demselben. Hie und da gab es allerdings Rückfälle, wie die “totale” Erklärung im Sportpalast; aber eben drei Jahre später als die eigentlich Ouvertüre des “Totalen Krieges” in London. Nämlich heute vor 75 Jahren geschah folgendes:

      Churchills Kabinett hebt den Grundsatz des Zivilschutzes auf!
      ...
      Veröffentlicht: 11.05.2015 00:12  Seitenaufrufe: 1135 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Junge Nationaldemokraten

      In unserer heutigen Gesellschaft ist es alltäglich, dass Menschen, die sich noch trauen Zivilcourage zu zeigen dafür höchste Opfer erbringen müssen. Einige bezahlen diesen Einsatz sogar mit ihrem Leben. Jeder denkt nur an sich selbst, bevor er es überhaupt wagt einmal nach rechts oder links zu schauen. Belanglos und teilnahmslos erscheint so mancher in Anbetracht der Tatsache, dass in etlichen Wohnghettos Kinder in Armut leben oder Rentner in Großstädten leere Flaschen aus Mülleimern sammeln müssen, um sich davon Lebensmittel kaufen zu können.

      „Wieder zahlreiche Obdachlose im letzten Winter verstorben“ – diese Zeitungstitel sind scheinbar kein Problem für diese Gesellschaft.
      ...
      Veröffentlicht: 11.05.2015 00:07  Seitenaufrufe: 576 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles
      Vorschau

      - Kläglicher Anwerbeversuch des VS in Schleswig-Holstein -

      Vor kurzem erschien auch bei uns in Schleswig-Holstein der aktuelle Verfassungsschutzbericht. An sich lohnt es sich nicht, darüber auch nur mehr als einen Satz zu schreiben, zu belanglos ist die Aneinanderreihung von öffentlich zugänglichen Quellen. Da haben Schreibtischtäter eifrig von Netzseiten und anderen Veröffentlichungen abgeschrieben. Natürlich hat dabei auch unser Weltnetzprojekt www.nw-sh.info das zweifelhafte Vergnügen von den Schreiberlingen mehrfach genannt zu werden. Wirkliche Hintergrundinformationen, die durch „Verfassungsschutzagenten“ gewonnen wurden, finden sich in dem Machwerk kaum. ...