• Beiträge, Termine, Informationen einsenden

    • Odin-Versand

    • NACHRICHTEN RSS-Feed

      Veröffentlicht: 21.02.2015 17:30  Seitenaufrufe: 1353 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Hans Püschel

      Genau so hat ihn ein Radiokommentator in seiner “Würdigung” zum gestrigen 150 Geburtstag genannt. Der letzte vom schwedischen König geadelte Mann, der ganz Asien und eigentlich undurchquerbare Wüsten durchquert hat, den Himalajakomplex und zwar nicht nur einmal. Dabei gemessen, geforscht und aufgeschrieben hat, Atlanten erstellt. So viel und so gut, daß es im Afghanistankrieg wichtig und verwertbar war für die US-Luftwaffe. Seine Orientierungslosigkeit – also sein Kardinalfehler: Er hat in beiden Kriegen ausdrücklich und aktiv jeweils auf deutscher Seite gestanden; hat versucht, international die untadelige Kriegsführung des Reiches und die gegenteilige mörderische Propaganda der Alliierten aufzuklären. Dafür haben ihn die hochehrwürdigen Wissenschaftsinstitutionen gerade dieser honorigen Alliierten sämtlich aus ihren Reihen umgehend ausgeschlossen. So wie bei uns alle deutschen Geschichtsgrößen ausradiert werden, wenn sie deutsch waren – im eigentlichen Sinne des Wortes.
      ...
      Veröffentlicht: 21.02.2015 11:18  Seitenaufrufe: 1215 
      1. Kategorien:
      2. Berichte,
      3. Netzsicherheit

      Die technischen Probleme der De-Mail ließen sich juristisch lösen, und auch bei der E-Mail setzen deutsche Provider bald Sicherheitsstandards der Neunziger Jahre um. Auch für “die Cloud” hat das BSI einen feinen Standard parat — natürlich ohne Verschlüsselung. Wofür bräuchten wir die auch im Schlandnet?
      Die mediale Aufmerksamkeit auf die NSA-Leaks nutzen deutsche Unternehmen für PR-Kampagnen, ...
      Veröffentlicht: 20.02.2015 20:55  Seitenaufrufe: 1477 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles

      Nach Enteignungen von Privateigentum und Zwangsräumung gemeinnützlich genutzter Gebäude zur Unterbringung von Asylanten brachte Meißens Landrat Arndt Steinbach (46, CDU) einen vernünftigen Vorschlag ein. Nun hagelt es Kritik.
      Die gemeinsame JVA von Sachsen und Thüringen in Zwickau soll im Jahr 2017 fertiggestellt sein. Dann wird die JVA Zethain geschlossen.

      Bei einer Diskussionsrunde, an der auch NPD Funktionäre teilnehmen durften was laut Grünen ein handfester Skandal sei – .machte Steinbach den Vorschlag, dort Asylanten unterzubringen, dies schon vor der Schließung.
      ...
      Veröffentlicht: 20.02.2015 20:41  Seitenaufrufe: 513 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Etschlichter
      Vorschau

      Heute vor 205 Jahren wurde Andreas Hofer hingerichtet. Bis heute gilt er als die wichtigste historische Figur Tirols. Er stellte sich gegen die Fremdherrschaft und starb für ein freies Tirol. Und bereits an seinem Beispiel lässt sich die spätere Verquickung von Sozialismus und Heimatliebe erahnen.

      Die Konservativen und Bürgerlichen, falls sich solche auf unsere Seite verirrt haben, sollten zunächst einmal tief durchatmen. Nicht, dass sie uns noch aus den Latschen kippen, bevor wir zum wesentlichen Teil dieser Betrachtung kommen. Vorweg jedoch noch ein kleiner geschichtlicher Exkurs für alle, die Andreas Hofer noch nicht kennen.
      ...
      Veröffentlicht: 20.02.2015 20:36  Seitenaufrufe: 905 
      1. Kategorien:
      2. Dortmundecho
      Vorschau

      Bundesweit tobten Medien, Demokraten und Linksextremisten, nachdem Anhänger der Partei DIE RECHTE am Kommunalwahlabend (25. Mai 2014) angeblich das Dortmunder Rathaus überfallen hätten. Nachdem die Betroffenen dieser Darstellung sehr schnell widersprachen und darauf verwiesen, von einem Mob Linksextremer und etablierter Politiker angegriffen worden zu sein (das „DortmundEcho“ berichtete), räumte selbst der nordrhein-westfälische Innenminster Ralf Jäger (SPD) in einem Untersuchungsbericht später ein, dass die Gewalt von den Gutmenschen ausgegangen sei. Dennoch versuchten verschiedene, unseriöse Medien im Nachgang an der Darstellung eines rechten Überfalles festzuhalten, beispielsweise das RTL-Magazin „Spiegel TV“.

      Besonders abgesehen hatten es die selbsternannten Qualitätsjournalisten auf einen Mann, der auf einem Video dabei zu sehen ist, wie er die Grünen-Landtagspolitikerin (und unlängst zur Dortmunder Schuldezernentin ernannte) Daniela Schneckenburger mit einer Schlagbewegung zurückstieß. Schneckenburger verlor daraufhin den Halt und fiel zu boden. Für die Medien stand schnell fest: Hier hatte es sich um einen Angriff gehandelt – dass sich Schneckenburger in einem gewaltbereiten Menschenmob befand, zuvor selbst handgreiflich geworden war und eine Person hinter ihr Pfefferspray gegen die Nationalisten einsetzte, die lediglich das Rathaus betreten wollten, verschwiegen die Massenmedien freilich. Bis jetzt.
      ...
      Veröffentlicht: 20.02.2015 20:34  Seitenaufrufe: 760 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Junge Nationaldemokraten
      Vorschau

      Wofür kämpfen wir? Was ist der Sinn des Lebens? Was treibt uns an, einen scheinbar aussichtslosen Kampf zu führen? Ist es Ruhm, Profit oder Macht? Ist es vielleicht die Negation des Gegenwärtigen oder vielleicht doch eine Bestimmung?

      Wenn wir Menschen das Wort „Schicksal“ hören, dann fühlen wir uns leicht unbehaglich. Es gefällt uns nicht das Leben nicht unter Kontrolle zu haben. Es missfällt einem, dass das komplette Sein gesteuert wird und jeder unserer Schritte, jede Stufe unserer Entwicklung eine Bestimmung sein soll.
      ...
      Veröffentlicht: 19.02.2015 20:07  Seitenaufrufe: 2482 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. FN Hessen
      Vorschau

      Eine Einsendung zum Thema Autarkie, Neuer Nationaler Sozialismus und Brechung der Zinsknechtschaft

      In Zeiten des Internationalismus, der Globalisierung, des Kapitalismus, des Zinsfinanzwesens, der Kriegsführung, sowie der „Demokratisierung dritter Welt-Staaten“, heißt es, nicht alles glauben zu müssen, sondern die Vorgänge zu hinterfragen, zu recherchieren und sich eine eigene Meinung bilden. Eine eigene Meinung dazu, ob man dieses System des Liberalismus annimmt, oder diesem Alternativen entgegensetzt.

      Der Neue Nationale Sozialismus ist eine davon!
      ...
      Veröffentlicht: 19.02.2015 20:02  Seitenaufrufe: 1428 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles

      Die Abgeordneten Monika Lazar (Grüne) und Juliane Nagel (Linke) haben in einer Pressekonferenz aufgefordert, die LEGIDA zu verhindern. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen der öffentlichen Aufforderung zur Begehung von Straftaten.
      Laut MDR wurde gegen Nagel bereits ein Strafverfahren eingeleitet, gegen Lazar stehe das Prüfverfahren kurz vor dem Abschluss.

      “Während Legida-Anhänger unbehelligt auf Journalisten losgehen können, werden Sprecher breiter Protestbündnisse mit Strafverfahren überzogen,” beteuert Nagel laut MDR ihre Unschuld. Auf der Pressekonferenz eines demokratischen Aktionsnetzwerk forderte sie auf: “Legida läuft nicht. Wir rufen zu Aktionen des zivilen Ungehorsams – manche sagen Sitzblockaden – auf und wollen erreichen, dass Legida seinen Spaziergang nicht durchführen kann.” ...
      Veröffentlicht: 18.02.2015 22:44  Seitenaufrufe: 1379 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. AG Nordheide
      Vorschau

      Das Jahr fängt gerade erst an und es kommen immer mehr Details ans Tageslicht, was die Bewohner im Landkreis Harburg dieses Jahr noch an Wirtschaftsflüchtlinge zu erwarten haben. Es wurde erst vor kurzem bekannt, dass in der Gemeinde ca. 120 neue Wirtschaftsflüchtlinge untergebracht werden müssen und somit ein drittes Containerdorf entstehen soll. Zu diesem Thema gab es vor Kurzem eine Informationsveranstaltung in der Gemeinde Tostedt. Selbst in der Gemeinde sind nicht alle Bürger damit einverstanden, was ihnen der Landkreis zumutet. Nun wurde veröffentlicht, dass bis Jahresende im Landkreis Harburg 1800 – 2000 neue Wirtschaftsflüchtlinge zu erwarten sind. Somit wird sich die Zahl zum letztem Jahr wohl mehr als verdoppeln, da man letztes Jahr angeblich nur ca. 900 Wirtschaftsflüchtlinge aufgenommen haben soll.
      ...
      Veröffentlicht: 18.02.2015 22:25  Seitenaufrufe: 1096 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. DIE RECHTE

      Bislang war das Verlegen von Stolpersteinen zum Gedenken an die Opfer der NS-Zeit in Pulheim kein Thema, da dies die Stadt ablehnte. Doch scheinbar dürfen sich nun doch auch die Pulheimer Bürger bald über die völlig überteuerten Steine freuen.

      Obwohl es in Pulheim und Umgebung genug Sühnekultur zu beweinen gibt, steht das Thema bezüglich der Verlegung der Stolpersteine nun doch wieder zur Debatte, da die CDU ihre Ablehnung gegen das Projekt mittlerweile revidiert hat.

      Das Projekt soll durch die entsprechenden Gesellschaften der Ortsteile mit Unterstützung der Stadt umgesetzt werden, um dann die Kosten dem Steuerzahler zur Last zu legen.
      ...
      Veröffentlicht: 18.02.2015 22:22  Seitenaufrufe: 1338 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles

      Ein treuer Kämpfer für Deutschland feiert heute seinen 96. Geburtstag!

      Nachdem Deutschland, seine Familie und er und in der Zwanziger Jahren unter dem Zwangsdiktat von Versailles in größte Not gerieten, stand er als junger Mann auf dem Marktplatz von Heide und war fasziniert von den Rednern der NSDAP. Durch die Sieger des Ersten Weltkrieges gedemütigte Dithmarscher Bauern standen mit glänzenden Augen auf den Veranstaltungen. Noch heute erzählt Rolf Hanno gerne von dem Aufbruch in eine mitreißende Zeit der neuen Volksgemeinschaft. Dann stand er vor Stalingrad und tat seine Pflicht als Deutscher Waffenträger.
      ...
      Veröffentlicht: 18.02.2015 22:06  Seitenaufrufe: 1193 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Europäische Aktion
      Vorschau

      Die überraschenden Strassendemonstrationen von PEGIDA, HoGeSa und anderen Gruppen haben Ausmasse angenommen, die uns verblüffen und das System erschrecken.

      Zuletzt war die PEGIDA („Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“) zu Dresden von 300 auf 40‘000 Teilnehmer angewachsen – Beobachter sprechen von bis zu 60‘000 – und die Parolen waren eindeutig: „Lügenpresse“, „Volksverräter“, „Meinungsdiktatur“ und vor allen „Wir sind das Volk“.
      ...
      Veröffentlicht: 18.02.2015 22:02  Seitenaufrufe: 934 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles
      Vorschau

      Berlin (dpa) - Der deutsche Bundesernährungsminister Christian Schmidt hat zum Beginn der Fastenzeit dazu aufgerufen, Nahrungsmittel möglichst nicht wegzuwerfen.

      «Lebensmittel sind Mittel zum Leben, und wir sollten uns alle bewusstwerden, wie viel Ressourcen in ihrer Erzeugung stecken», sagte der CSU-Politiker.

      Es sei eine schlechte Gewohnheit, einen Teil der Lebensmittel wegzuwerfen, weil zum Beispiel zu viel eingekauft wurde, das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten sei oder man doch Lust auf etwas anderes habe.
      ...
      Veröffentlicht: 18.02.2015 21:59  Seitenaufrufe: 613 
      1. Kategorien:
      2. Schweiz,
      3. Aktuelles

      Jede vierte Person in der Schweiz ist fremdenfeindlich eingestellt. Das soll aus dem Bericht zu rassistischen und diskriminierenden Einstellungen in der Schweiz hervorgehen, den das Innendepartement (EDI) in Auftrag gegeben hat.

      Ausserdem geht aus der Studie auch hervor, dass wir offenbar gerne mit unseren italienischen Nachbarn zusammenarbeiten, jedoch die Albaner bei der Arbeit gerne meiden. Rund 75% wollen mit den Albanern bei der Arbeit nichts zu tun haben.

      Die PNOS verweist darauf, dass wir keine Freunde von solchen Studien sind, die meistens sowieso ein verzerrtes Wahrheitsbild wiedergeben und vor allem sehr viel Geld und Zeit kosten. ...
      Veröffentlicht: 18.02.2015 21:51  Seitenaufrufe: 545 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Hans Püschel

      (Gelegentlich liegt in der Länge auch Würze,
      denn Weißenfels – Pirmasens geht nicht in Kürze.)

      Ein herzlich‘ Gruß heut in die Pfalz, die ihr euch hier versammelt!
      Kriegt ihr auch manchmal soo- ‘nen Hals, wenn Deutschland heut vergammelt?
      Mir geht’s fast jedes Mal g‘rad so, wenn ich die Medien schau.
      Wo wirst du denn derzeit noch froh? Wo wird noch einer schlau?

      Ich komm von Weißenfels hierher in euer schönes Land.
      Es geht daheim ganz ähnlich schwer, so schwierig auch der Stand.
      Geschichte ruht bei uns auf Schuh’n. Sprecht mir dies Motto drauf:
      Als Deutsche werd‘n wir niemals ruh‘n und krempeln die Ärmel auf!
      ...
      Veröffentlicht: 18.02.2015 21:45  Seitenaufrufe: 734 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Wirtschaft,
      4. Der III. Weg
      Vorschau

      Einem brandaktuellen Artikel zufolge, erschienen am 15. Februar 2015 in der „Welt“ (online-Ausgabe) mit dem verharmlosenden Titel „Bürger sollen deutsche Infrastruktur mitfinanzieren“, plant das Bundeswirtschaftsministerium unter Führung des ökonomischen Dilettanten Sigmar Gabriel eine weitgehende Privatisierung der deutschen, im Wesentlichen noch im öffentlichen Besitz befindlichen, Infrastruktur. Betroffen wären von diesem wirtschaftspolitisch völlig fehlgeleiteten Taschenspieler-Trick insbesondere Bundes- und Landstraßen, Brücken, Krankenhäuser, Kindergärten, Schulen, Sport- und Kulturstätten wie Theater, Opernhäuser, Sporthallen etc.
      ...
      Veröffentlicht: 18.02.2015 21:38  Seitenaufrufe: 578 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. FN Neuruppin-Osthavelland

      Mal wieder haben Bedienstete des Systems versucht, einen nationalgesinnten Menschen in Neuruppin zu belästigen. Man gab an, im Auftrag des Innenministeriums eine mögliche Gesprächsbereitschaft zu erfragen. Natürlich wurde jegliche Kontaktaufnahme abgelehnt und der Staatsbeamte angemessen freundlich verabschiedet.

      Beschrieben wird der Spitzel wie folgt, ca. 1.90 m groß, Glatze und mit Thor Steinar Jacke bekleidet (wie originell). Haltet Ohren und Augen offen und lasst Euch nicht bequatschen. Ihre Versuche waren in der Vergangenheit erfolglos und sie werden es auch in Zukunft sein!

      Quelle: Freie Kräfte Neuruppin/Osthavelland

      _
      Veröffentlicht: 18.02.2015 21:23  Seitenaufrufe: 600 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles

      Moskau (Fars News) - Das weltweit größte Erdgasförderunternehmen, Gazprom, hat 40 Firmen aus 20 Ländern auf ihre Sanktionsliste gestellt. Wie Russia Today am Mittwoch mitteilte, will Gazprom künftig keine ingenieur-Ausrüstung mehr von den Ländern kaufen, die einer Sanktion gegen Russland zustimmten.

      Gazprom kaufte bei diesen Unternehmen jährlich Waren im Wert von rund 2,5 Milliarden Dollar. Gazprom setzte diesem Bericht nach US-Unternehmen wie Motorola und Caterpillar und deutsche Gesellschaften wie Siemens und Menturbo sowie einige Firmen aus Frankreich auf seine Sanktionsliste.

      Quelle: IRIB

      _
      Veröffentlicht: 17.02.2015 22:06  Seitenaufrufe: 1645 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles

      Laut MOPO24 soll es am 28. März wieder ein Konzert gegen PEGIDA in Dresden geben. Der Theaterplatz sei hierfür bereits reserviert.
      Auch diesmal wieder sollen "nationale Größen" [sic!] im Kampf gegen Nationalismus aufgeboten werden. Noch seien keine Verträge unterschrieben, laut Gerüchten soll nach Grönemeyer nun Udo Lindenberg diesmal für eine "tolerante, weltoffene Gesellschaft" nuscheln.
      Die Veranstalteter erwarten für das Konzert 35.000 Besucher. Wie die erste Auflage soll es angeblich aus Spenden finanziert werden.

      Für die damaligen Veranstaltung mit Grönemeyer sollen 180.000 € an Spenden zusammengekommen sein. Benötigt würden jedoch rund 250.000 €. ...
      Veröffentlicht: 17.02.2015 22:04  Seitenaufrufe: 2135 
      1. Kategorien:
      2. Dortmundecho
      Vorschau

      Schon wieder ein brutaler Ausländerüberfall – mitten in der Dortmunder Innenstadt: Nach Ende des Dortmunder Karnevalszuges am Rosenmontag (16. Februar 2015) wurden vor der Karstadt-Filiale am Westenhellweg eine Mutter mit ihrer Tochter von einem Ausländermob zusammengeschlagen. Der hatte sich zuvor durch die Blicke der beiden provoziert gefühlt. Erst das Einschreiten mutiger Zeugen beendete die Attacke. Obwohl die Polizei in der Nähe war, griffen die Beamten nicht ein und unterließen es, nach den Flüchtigen zu fahnden.
      ...
      Veröffentlicht: 17.02.2015 21:58  Seitenaufrufe: 1172 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Junge Nationaldemokraten
      Vorschau

      Ein altes englisches Sprichwort sagt „Die Menschen und nicht die Häuser machen die Stadt“. Vielleicht liegt es dann an solchen Zuständen, dass man sich als national denkender Mensch kaum noch in den Großstädten wohlfühlt. Zu viele Menschen streunern inzwischen durch deren Straßen, ohne ein Ziel im Leben zu verfolgen und lediglich von Tag zu Tag vor sich hinlebend.

      Doch kann man das Leben nennen? Was zeichnet das Leben aus und wie definiert man es?
      ...
      Veröffentlicht: 17.02.2015 21:53  Seitenaufrufe: 952 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Maulwurfen

      Kirchen hängen Kreuze ab, Fleischer nehmen Dekoschweine aus dem Fenster. In Kindergärten und Schulen gibt es kein Schweinefleisch mehr, Sport- und Schwimmunterricht sollen nach Geschlecht getrennt werden.
      Alles aus Rücksicht auf dem Islam. Deutsche, egal ob Christen oder nicht, müssen überall im täglichem Leben zurückstecken.
      Nun will Stadt Duisburg prüfen, ob die städtischen Schwimmhallen zu bestimmten Zeiten Nicht-Moslems aussperren. “Fenster müssten blickdicht abgehängt werden, das Badpersonal dürfte nur aus Frauen bestehen” so Stadtsprecherin Anja Kopka zu “Der Westen”. Grund sei die Scheu der Moslems vor knapp bekleideter Badegäste, andere nennen es mangelnden Integrationswille.
      ...
      Veröffentlicht: 17.02.2015 21:10  Seitenaufrufe: 569 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Berichte,
      4. FK Schwarzwald-Baar-Heuberg
      Vorschau

      Auch im Schwarzwald erinnerte man an die Opfer von Dresden, welche durch den Bombenholocaust, der vom Kriegsverbrecher Winston Churchill gewollt und verursacht war, starben.

      So wurden an mehreren Orten Holzkreuze und Kerzen aufgestellt und eine Mahnwache abgehalten.



      ...
      Veröffentlicht: 17.02.2015 20:14  Seitenaufrufe: 614 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Berichte,
      4. Gedenkmarsch Dresden
      Vorschau

      Nach einer ereignisreichen Aktionswoche fand am 15. Februar, mit bis zu 550 Teilnehmern, der Gedenkmarsch anlässlich der Zerstörung Dresdens am 13. Februar 1945 statt. All die bewussten Falschdarstellungen und Übertreibungen linker wie öffentlicher Medien können über diesen Erfolg nicht hinwegtäuschen. Der Tag, an dem siebzig Jahre zuvor – im Februar 1945, die Frauenkirche nach vier Angriffswellen anglo-amerikanischer Bomber gegen die sächsische Kunst- und Kulturstadt einstürzte, war bewusst gewählt. Schon das Kampagnenmaterial, welches auch in diesem Jahr wieder hunderttausendfach herausgegeben wurde, trug als Leitbild eine Symbiose aus Ruine und wieder auferstandener Frauenkirche.
      ...
      Veröffentlicht: 17.02.2015 18:58  Seitenaufrufe: 1608 
      1. Kategorien:
      2. Solidarität,
      3. DIE RECHTE
      Vorschau


      Unser Kampf um Deutschland fordert Opfer. Zahlreiche unserer Mitstreiter sitzen aus politischen Gründen in den Kerkern der Volksbetrüger. Schreibt ihnen bitte in diesen dunklen Stunden, haltet regelmäßigen Briefkontakt, legt natürlich auch jedem einzelnen Brief Rückporto bei. Drinnen und draußen – eine Front!

      Ostmark
      Küssel Gottfried, JA Hirtenberg, Leobersdorfer Straße 16, A-2552 Hirtenberg
      Dipl.-Ing. Fröhlich Wolfgang, JA Stein, H.Nr. 46484, Steiner Landstraße 4, A-3504 Krems/Stein
      Budin Felix, JA Josefstadt, Wickenburggasse 18-20, A-1080 Wien

      brD
      Möller Axel, JVA Bützow, Kühlungsborner Straße 29a, 18246 Bützow
      Drewer Matthias Georg, JVA Wuppertal, Am Schmalenhof 6, 42369 Wuppertal
      ...
      Veröffentlicht: 17.02.2015 18:20  Seitenaufrufe: 1662 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles
      Vorschau



      Auf vielfache Nachfrage teilen wir mit:

      Die Gefangenenhilfe.info, mit offiziellem Sitz in Schweden, ist nicht gleichzusetzen mit der Gefangenenhilfe München des dortigen Kreisverbandes der Partei Die Rechte!

      Wir arbeiten nicht nur ehrenamtlich sondern auch unparteiisch und überparteilich.

      Selbstverständlich begrüßen wir jede Form der Unterstützung und Hilfe für unsere Gefangenen. Die unglückliche Namenswahl in München könnte aber zu Verwechslungen führen, und u.U. auch rechtliche Folgen haben. ...
      Veröffentlicht: 16.02.2015 19:26  Seitenaufrufe: 1313 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles

      In deutschen Landen hat der Karneval eine lange und regional unterschiedliche Tradition. Der bekannteste Karneval dürfte wohl der Kölner Karneval mit seinen öffentlichen Straßenumzügen wie dem Schull- und Veedelszöch sein. Höhepunkt ist natürlich der Rosenmontag mit dem großen Rosenmontagszug.

      Das Karnevalstreiben gab es schon im Mittelalter. Ursprünglich war es eine Art närrisches Winteraustreiben kurz vor dem Frühling. Die Fastnacht beispielweise ging aber auch auf die christliche Fastenzeit vor dem Osterfest zurück. Die luthersche Reformation stellte die vorösterliche Fastenzeit in Frage, womit die Fastnacht ihre Bedeutung verlor. Der Karneval galt grundsätzlich schon damals als exzessiv und schwer zu steuern, weshalb der Obrigkeit dieses Treiben äußerst suspekt erschien. ...
      Veröffentlicht: 16.02.2015 18:42  Seitenaufrufe: 3065 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles



      Weiterlesen auf DW

      _
      Veröffentlicht: 16.02.2015 18:08  Seitenaufrufe: 488 
      1. Kategorien:
      2. Weltanschauliches,
      3. Etschlichter
      Vorschau


      Heute wollen kurz die Inhalte zusammenfassen, die wir bisher betrachtet haben und die für uns Prinzipien einer sozialistischen Ordnung darstellen.

      • Sozialismus ist Gemeinschaft


      Die Theorie der sozialen Identität “besagt, dass Menschen immer eine Gruppe benötigen, zu der sie sich zugehörig fühlen und eine Gruppe, von der sie sich abtrennen können. Einbettung und Ausschluss (“Integration und Exklusion”). Diese binäre Differenzierung von zugehörig, nicht-zugehörig ist ein wesensbestimmendes Identitätsmerkmal.” Weltanschauliches Wörterbuch Der Mensch als soziales Wesen benötigt andere Menschen, um seine Identität zu bestimmen. ...
      Veröffentlicht: 16.02.2015 17:56  Seitenaufrufe: 1003 
      1. Kategorien:
      2. Aktuelles,
      3. Berichte,
      4. Gedenkmarsch Dresden
      Vorschau

      Mit mehr als 500 Teilnehmern aus mehreren europäischen Nationen konnte heute ein ehrendes Gedenken an die ungezählten Opfer der Bombardierung Dresdens am 13. Februar 1945 durchgeführt werden. Trotz den teilweise auch physischen Übergiffen krimineller Gegendemonstranten und deren die Opfer herabwürdigenden Rufen wie etwa “Bombenstimmung”, konnte die gesamte Wegstrecke absolviert werden, ja verlängerte diese sich sogar noch um ein Beträchtliches durch die letzendlich erfolglosen Blockadeversuche. Ein besonderer Dank gilt an diesem Abend, der auch den Abschluss einer ereignisreichen Aktionswoche darstellte, jedem einzelnen Teilnehmer, der durch diszipliniertes Auftreten auch zum 70. Jahrestag der Zerstörung Dresdens unser Gedenken zu einem Würdigen hat werden lassen. ...